Seit 1968

Unsere Geschichte

Wir blicken auf 49 erfolgreiche Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Holz und Möbeln zurück. Bereits 1968 eröffnete Adolf Pettino in der Alten Bundesstraße 42 in Bischofshofen ein kleines Bastlergeschäft mit Tischlereibedarf. Zwei Jahre später erweitert er gemeinsam mit seiner Frau sein Angebot und beginnt mit dem Möbelhandel. Bereits damals wurde großer Wert auf Qualität und „besondere Stücke“ gelegt.

Über ein Jahrzehnt später legt Adolf Pettino die Tischler-Meisterprüfung ab und eröffnet zusätzlich zum Möbelgeschäft auch eine Tischlerei. Sein Erfolg ermöglicht es ihm, 1987 in der Bodenlehenstraße einen neuen Betrieb auszubauen.

Im Jahr 2000 tritt Bernhard Pettino in die Fußstapfen seines Vaters und wird ebenfalls Tischlermeister. Drei Jahre später übernehmen er und Schwester Ulrike den Betrieb zur Gänze und machen das Unternehmen zu dem, was es heute ist: eine moderne Tischlerei, die die alten Traditionen nicht vergessen hat. Pläne werden immer noch haargenau per Hand gezeichnet – umgesetzt wird jedoch mit der neuesten Technik um jeden Kundenwunsch zu erfüllen.

50 Jahre Pettino
1968
1968

Eröffnung des Bastlergeschäfts mit Tischlereibedarf in der alten Bundesstraße

1970
1970

Adolf Pettino und Gattin Greti beginnen mit Möbel zu handeln

1973
1973

Geburt von Ulli Pettino

1975
1975

Geburt von Bernhard Pettino

1980
1980

Das jetzige Pettinohaus wird erworben

1983
1983

Adolf Pettino legt die Meisterprüfung der Tischler ab und eröffnet die Tischlerei

1987
1987

Die Tischlerei übersiedelt zum jetzigem Standort

2000
2000

Bernhard Pettino legt die Meisterprüfung ab

2003
2003

Ulli Pettino besucht die Akademie für Einrichtungsberatung

2003

Bernhard und Ulli Pettino übernehmen den Betrieb

2017
2017

Zum Jubiläum wird alles neu gestaltet

Im Hause Pettino finden Kunden daher ein Gesamtpaket: maßgefertigte Küchen sowie Möbelstücke und die dazu passenden Wohnaccessoires, die ein Zuhause komplett machen.

Kontaktieren